Drucken

Unser Badmintonteam der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002-2005), bestehend aus Schülern/innen der EF sowie Q1, hatte sich im November 2018 den Kreismeistertitel beim Landes­sport­fest der Schulen / Jugend trainiert für Olympia gegen die Ernst-Moritz-Arndt-Realschule aus Kreuztal gesichert. Nun wurde das Team in die nächste Runde zu den Regierungs­bezirksmeisterschaften eingeladen.

Am 20. Februar hieß es daher früh aufstehen für die Schülerinnen und Schüler, da der Bus nach Brilon bereits um 7 Uhr abfuhr. In der Halle angekommen stellte sich heraus, dass insgesamt 6 Schulen um den Titel kämpfen würden. In der Vorrunde besiegte unser Team zunächst souverän die Heinrich-von-Kleist Schule aus Bochum, bevor das Team aus Brilon in der zweiten Spielrunde äußerst knapp mit 4:3 die Oberhand behielt. Somit galt es im Halbfinale als Gruppenzweiter gegen den Gruppenersten der anderen Vorrunde anzutreten. Das Gymnasium Overhagen aus Lippstadt stand bereits im letzten Jahr im Finale der Regierungsbezirksmeisterschaften, sodass die bestmögliche Aufstellung gebraucht wurde. Unser Team hatte ein klares Ziel im Blick, kämpfte sich erneut mit Siegeswille und gegenseitiger Unterstützung durch 7 Spiele und gewann letztlich 4:3. Im anderen Halbfinale kämpften die Schulen aus Brilon und Lüdenscheid um den Einzug ins Finale, wobei Brilon gewann und somit feststand, dass es im Finale eine erneute Begegnung gegen die Jungs und Mädchen aus Brilon geben würde. Die Mannschaftsaufstellung wurde aus taktischen Gründen gezielt geändert und der Plan ging auf: nach weiteren hartumkämpften 7 Spielen stand es am Ende 5:2 für unser Team!

Alle Teammitglieder haben großen Einsatz gezeigt und mit dem Erreichen des 1. Platzes geht die Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Mühlheim an der Ruhr einher. Dies ist eine fantastische Leistung und verspricht ein tolles Erlebnis zu werden, da zu diesem Ereignis die besten Badmintonteams der Schulen aus ganz NRW eingeladen werden, um um den Einzug ins Landesfinale in Berlin zu kämpfen.