Drucken

Am 4. November hatten wir Kriminalhauptkommissar vom Hagen zu Gast. Er informierte unsere Eltern der Klassen 5 bis 7 über die Möglichkeiten und Ge­fahren der Nutzung des Internets mit Smartphones. Über 100 Eltern waren der Einladung in unsere Aula gefolgt. Der Kommissar zeigte an eindrücklichen Beispielen, welche Folgen diese Internetnutzung für Kinder haben kann. Außerdem wies er auch auf die rechtlichen Grenzen hin. Inzwischen beziehen sich etwa ein Drittel aller Anzeigen auf Kriminalität im Bereich des Internets.

Gerade auch Kinder sind Opfer, aber auch Täter in diesem Bereich. Frau Schween-Ante wies im Anschluss an den Vortrag darauf hin, dass bei uns die Nutzung von Smartphones während der Schulzeit untersagt ist. Trotzdem hat der Missbrauch von Smartphones Folgen auf Schule, Lernen und Unterricht. Deshalb haben wir eine Gruppe aus interessierten Eltern eingerichtet, die Regeln für die Nutzung von Smartphones und Internet auch außerhalb der Schulzeit erarbeiten will.