Die Sanierung der Schülertoiletten wird in den ersten Wochen der Sommerferien abgeschlossen sein. Damit sind alle Schülertoiletten komplett saniert. Ich bitte noch einmal alle Schülerinnen und Schüler darum, unbedingt sorgsam mit den neuen Toiletten umzugehen, die Schule hat über 20 Jahre für die Sanierung gekämpft.

Die Sanierung der Aula-Treppe ist endlich abgeschlossen, die Nottreppe und das Gerüst wurden abgebaut.

Inzwischen ist auch der Raum 416 komplett renoviert. Dieser Raum steht dann der Andachtsgruppe sowie der Schulseelsorge unter der Leitung von Herrn Petri zur Verfügung. Darüber hinaus kann der Raum für Nachbesprechungen, Beratungen des Beratungslehrerteams und andere Gespräche genutzt werden.

Inzwischen stehen auch Sofas in den neuen Gesprächs- und Konferenzräumen 314/315. Die Räume können bereits genutzt, müssen aber noch weiter eingerichtet werden.

Die Räume 207 und 208 haben neue Tafeln erhalten. Wir versuchen, nach und nach alle beschädigten bzw. veralteten Tafeln austauschen zu lassen. Weitere Tafeln werden nach den Sommerferien im neuen Schuljahr geliefert.

In einem Austausch mit der Stadt Siegen und den betreuenden Architekten zur Sanierung der naturwissenschaftlichen Fachräume wurden die Wünsche der Fachschaften Physik, Chemie und Biologie abgeglichen. Das Bauvolumen wird den Betrag von 600.000 € überschreiten, eine Beantragung von weiteren Geldern ist notwendig. Baubeginn wird nach Abschluss der Planungsarbeiten und der Ausschreibungen Frühjahr 2018 sein. Geplant ist, dass die Fachräume nicht auf einmal, sondern nacheinander saniert werden, damit wir die notwendigen Raumänderungen und Verlegungen der Klassen und Kurse organisieren können.

Ein weiteres Projekt ist die Renovierung des sogenannten Club-Raumes unterhalb des Lehrerzimmers. Hier wird ein weiterer Konferenzraum für kleine Konferenzen und Besprechungen eingerichtet.

Mich haben einige Vorschläge im Blick auf die Nutzung des „Filmcafés“ erreicht. Konsens ist, dass dieser Raum als Kultur-Werkstatt oder Kultur-Café zur Verfügung steht. Der Raum kann daher von allen für vielfältige Zwecke genutzt werden, Schüler dürfen allerdings sich nicht dort ohne Aufsicht aufhalten. Frau Liesegang möchte den Raum für Kunst-Projekte nutzen oder die SV als Veranstaltungsort für Lesungen, Ausstellungen, Theater- und Musik-Projekte. Die Theke dort bleibt erhalten, der Raum wird mit Arbeitstischen und Stühlen bestückt, die bei Bedarf aber entfernt werden können. Die Art der Nutzung und den Zeitraum bzw. die Termine sollen in eine Liste eintragen werden, die im Sekretariat hinterlegt wird, damit die Belegung übersichtlich verwaltet werden kann. Über weitere notwendige Ausstattungen (z.B. Beamer, Ton usw.) muss bei Bedarf noch gesprochen werden.