Drucken

Am 9. Dezember fand in unserer Aula in Zusam­menarbeit mit dem Schulre­ferat des Kirchenkreises Siegen eine Lesung mit der Autorin Anne Siegel statt. Der Roman „Señora Gerta“ erzählt die unglaubliche Lebensge­schichte der 100-jährigen Gerta Stern, die als Wiener Jüdin auf der Flucht nach Panama die Nazis austrickste.

Durch ihre authentische, offene und erfrischende Art konnte Anna Siegel die Schüler/innen der Bertha-von-Suttner Gesamtschule, der Realschule Am Häusling, der Realschule Am Oberen Schloss und unserer Oberstufe zwei Stunden auf eine spannende und sehr bewegende Zeitreise mitnehmen. Die vielen Fragen der Schüler im letzten Teil der Veranstaltungen zeigten eine intensive Auseinandersetzung mit der Autorin wie auch mit dem Thema des Buches.

Gerta Stern ist eine Frau, die in einer aussichtslosen Situation ihr Schicksal selbst in die Hand genommen hat, um die Liebe ihre Lebens vor der Gestapo zu retten, und dabei in einem Deutschen einen unerwarteten Helfer fand.

Gerta Stern, geboren 1915 in Wien, feierte ihren 100. Geburtstag im letzten Jahr eine Woche lang mit Gästen aus 12 Nationen in Bad Hofgastein. Sie ist die älteste praktizierende Kosmetikerin der Welt, ihr Kosmetiksalon in Panama-City besteht seit 76 Jahren. Ihre positive Ausstrahlung und Originalität machen Sie zu einer Mischung aus Grande Dame und Lotti Huber.

Anne Siegel ist Hörspiel- und Drehbuchautorin sowie Dokumentarfilmerin für deutsche und US-amerikanische Produktionen. Mit NordBräute war sie 2015 für das beste Romandebüt für den Hamburger Literaturpreis nominiert. Gerta Stern interviewte sie in Panama-City anlässlich eines Hörfunk-Features für den WDR. Nach der Ausstrahlung stand die Hotline des Senders nicht mehrt still.